Genussmittel Alkohol

Chiemseer Kräuterlikör von der Fraueninsel

Werbung

Alkohol als Genussmittel

Auf meinem Blog spielt das Thema „Alkohol“ in Form von Weinen, Drinks und Gin eine gewisse Rolle…🍷🍻🍸

Ob der Konsum von Alkohol nun nachhaltig ist oder nicht, darüber könnte man wahrscheinlich lange philosophieren… Klar ist – Alkohol gehört in unserer Gesellschaft meistens dazu, egal ob beim Treffen mit Freunden oder auf dem Firmenevent.
Aber auch hier kann man auf Regionalität und fair hergestellte Produkte achten mit guten und sauber hergestellten Inhaltsstoffen die der Natur so wenig wie möglich schaden. 

Wie so vieles im Leben gibt es Dinge, die nicht unbedingt gesund sind, aber Spaß machen und das Leben ein bisschen versüßen…

Heimat Gin aus Schwaigern mit Fever Tree Tonic Water als Gin Tonic gemischt

Da ich hier auf dem Blog häufig alkoholhaltige Produkte empfehle, ist mir der bewusste Genuss und ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol sehr wichtig!

Da ich seit vielen Jahren in der Gastronomie und Hotellerie arbeite, habe ich leider auch viele traurige Geschichten bzw. – Lebensläufe miterlebt, die durch zu viel und dauerhaften  Alkoholkonsum verursacht wurden…

Ich achte für mich darauf, dass es komplett alkoholfreie Tage und Zeiträume gibt und das Öffnen einer Flasche Wein oder Bier nicht zur automatischen Gewohnheit wird, ohne dass man es eigentlich genießen und zelebrieren kann. 

Wenn man dann eine schöne Flasche Wein oder einen leckeren Gin trinkt, macht es mir auch besonders viel Spaß, die verschiedenen Gerüche und Aromen wahr zu nehmen – eben bewusst zu genießen – und nicht einfach zwecks der Wirkung zu trinken (an manchen Tagen fehlt natürlich auch mal der „Sinn“ hinter dem einen odern anderen Glas Wein oder Bier – einfach aus Spaß…) Ich glaube das unterscheidet ganz stark einen Genuss-Trinker von einem Gewohnheits-Trinker.

Warum ist es eigentlich so selbstverständlich alkoholhaltige Getränke zu sich zu nehmen?
In der frühen Geschichte der Menschheit wurde Alkohol bzw. gärende Früchte oder Getränke für Rituale und spirituelle Zeremonien eingesetzt um in einen anderen Bewusstseinszustand zu kommen. Im Mittelalter ging es dann eher darum ein reineres Getränk zu trinken, weil das Wasser in den Brunnen zum Teil verseucht oder faulig war. Vergorenes Bier oder Wein war durch den Alkoholgehalt quasi desinfiziert und „gesünder“. Wahrscheinlich ist deshalb der Alkoholgenuss so akzeptiert in unserer Gesellschaft.

Regionale Weine aus Franken vom Weingut Rainer Sauer

Ich achte beim Wein- und Biereinkauf darauf regionale Firmen bzw. Hersteller zu unterstützen. Als ich mich damit beschäftigt habe, war ich überrascht, wie viele regionale, kleine Brauereien es noch gibt, die ganz hervorragende Produkte kreieren – an hervorragender Weinvielfalt mangelt es hier bei uns an der Mainschleife natürlich sowieso nicht. Da hat man eher damit zu tun den Überblick aufgrund der Masse an guten Weingütern zu behalten.

Wie bei allen Genussmitteln wie z.B. auch Süßigkeiten macht es meiner Meinung nach die Dosierung und Menge. Wenn man bewusst genießt, macht es auch viel mehr Spaß!

Wie geht Ihr mit dem Thema Alkohol um? Lebt Ihr komplett alkoholfrei oder macht Ihr bewusste Pausen oder Entgiftungen? Schreibt mal in die Kommentare, wie Ihr es handhabt. 

Werbeanzeigen

2 Antworten zu „Genussmittel Alkohol”.

  1. Die letzten Jahre habe ich immer den alkoholfreien Januar eingelegt, dieses Jahr ist es jedoch der vegetarische Januar geworden. Regional finde ich super, besonders im Bereich kleinerer Brauereien. Viele Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Ja – regionale Brauereien liebe ich auch! Es gibt tatsächlich noch viele Privatbrauereien die nicht zu großen Konzernen gehören. Bei uns ist es auch der #vegetuary geworden 😄 Liebe Grüße Anna-Lena

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: